Wer ist die EEX? 

    Die European Energy Exchange (EEX) ist eine führende Energiebörse, welche weltweit sichere, liquide und nachhaltige Commodity-Märkte entwickelt – gemeinsam mit ihren Kunden. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom, Erdgas und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Zusätzlich stellt die EEX Registerdienstleistungen zur Verfügung und führt Auktionen für Herkunftsnachweise im Auftrag des französischen Staates durch.  

    Was ist der Unterschied zwischen der Börse EEX und EEX AG? 

    Die European Energy Exchange gehört sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zu den am umfassendsten überwachten Handelsplätzen. National beruhen die Überwachungsmechanismen auf einer in Europa einmaligen Struktur: Während der Träger der Börse als privatrechtliche Aktiengesellschaft agiert, ist die Börse selbst eine öffentlich-rechtliche Einrichtung, für die das Börsengesetz gilt. Somit gelten für die EEX dieselben strengen Qualitäts- und Überwachungskriterien wie für jede andere klassische Wertpapierbörse in Deutschland. 

    Die EEX AG hat als privatrechtliche Aktiengesellschaft die Erlaubnis, und damit das Recht und die Pflicht, die Börse EEX zu betreiben. Dabei werden der Börse durch die EEX AG die zur Durchführung und angemessenen Fortentwicklung des Börsenbetriebs erforderlichen finanziellen, personellen und sachlichen Mittel zur Verfügung gestellt.