In Abstimmung mit der Europäischen Kommission, Deutschland und Polen, hat die EEX die Anzahl der Emissionsberechtigungen, die 2020 versteigert werden, im Auktionskalender veröffentlicht. Die Mengen von September bis Dezember 2020 sind indikativ, da sie im Hinblick auf die Umsetzung der Marktstabilitätsreserve gemäß Artikel 14 der Auktionsverordnung angepasst werden müssen.

Dieses Volumen beruht auf der Anzahl der zu verauktionierenden Berechtigungen (CAP) und den nationalen Durchführungsmaßnahmen. Weitere Informationen sind auf der Website der Kommission abrufbar.

Für die EEX ergeben sich folgende indikative EUA-Auktionsvolumina für das Jahr 2020:

Volumina 2020

Staaten

Details

493.571.000

25 EU-Mitgliedsstaaten und 3 EEA EFTA Staaten und Innovation Fund

Wöchentliche Auktionen montags, dienstags und donnerstags

131.266.000

Deutschland

Wöchentliche Auktionen freitags

141.067.500

Polen

Zweiwöchentliche Auktionen mittwochs

Für die EEX ergeben sich hierdurch folgende EUAA-Auktionsvolumina für das Jahr 2020:

Volumina

Staaten

Details 

4.862.500

25 EU-Mitgliedstaaten und 2 EEA EFTA Staaten

4 Auktionen: 15. Januar, 11. März, 6. Mai, 1. Juli, 9. September, 4. November

752.500

Deutschland

1 Auktion: 7. Oktober

105.500

Polen

1 Auktion: 8. April

Weitere Details zur Zeitplanung und zu den Volumina sind im Auktionskalender 2020 enthalten.

Auktionskalender 2020

03/04/2020 EEX Auction Calendar 2020 (PDF) (1,5 MB) PDF
03/04/2020 EEX Auction Calendar 2020 (XLS) (225 KB) XLSX
03/04/2020 EUA Primary Auction Calendar History 2020 (5,2 MB) ZIP
20/12/2019 EUA Primary Auction Calendar History 2019 (5,7 MB) ZIP