EEX Group Pressemitteilung – Monatsreport Juli 2020

    Wachstum im Fracht setzt sich fort und erreicht neuen Monatsrekord

    Kennzahlen

    Commodity

    Einheit

    Juli 2020

    Juli 2019

    Veränderung

    Strom Spotmarkt Europa
    Strom Terminmarkt Europa
    Strom Terminmarkt US
    Strom Terminmarkt Japan                              
    Strom Total

    TWh
    TWh
    TWh
    MWh
    TWh

      50
    327
    122
      36
    499

      49
    331
    129
       0
    509

    +2%
     -1%
     -6%
      n/a
     -2%

    Gas Spotmarkt Europa
    Gas Terminmarkt Europe
    Gas Terminmarkt US
    Erdgas Total

    TWh
    TWh
    TWh
    TWh

    101
      58
        2 
    161

    110
    153
       0
    263

      -8%
     -62%
      n/a
    -39%

    Umweltprodukte Europa

    Mio. Tonnen
    CO2

    136

    141 

     -4%

    Umweltprodukte US

    Kontrakte

    6.795

    7.500

    -9%

    Frachtprodukte

    Kontrakte

    72.760

    3.285

    +2.115%

    Agrarprodukte

    Kontrakte

    5.097

    11.939

    -57%

    Eine Übersicht der detaillierten Volumen befindet sich im Anhang der Pressemitteilung.

    Meilensteine im Juli

    Strom

    • Der von EPEX SPOT betriebene Intraday-Markt erreichte ein Volumen von 8,9 TWh und stieg damit um 17 % zum Vorjahr. Der Schweizer Intraday-Handel stieg signifikant um 101 % und erreichte ein Volumen von 110,3 GWh. Der belgische und der französische Intraday-Markt wuchsen im Jahresvergleich um 22 % bzw. 39 %.
    • Die ungarischen Stromfutures stiegen um 49 % auf ein Volumen von 15,2 TWh (Juli 2019: 10,2 TWh). Die niederländischen Stromfutures erreichten mit 5,2 TWh ihr zweithöchstes Monatsvolumen, was einem Anstieg von 61 % entspricht (Juli 2019: 3,2 TWh). Auch der spanische Strommarkt setzte sein Wachstum fort und stieg um 9 % auf 10,6 TWh (Juli 2019: 9,7 TWh).
    • Der Markt für Stromoptionen entwickelte sich im letzten Monat durchweg positiv, das Volumen stieg um 83 % auf 6,3 TWh (Juli 2019: 3,5 TWh).

    Erdgas

    • Obwohl sich der europäische Gas-Spothandel allgemein schwächer zeigte, erzielte die EEX Zuwächse sowohl im belgischen ZTP-Marktgebiet, das um 55 % auf 6,9 TWh anstieg als auch im französischen PEG-Marktgebiet, welches ein Volumen von 12,9 TWh erreichte
      (+43 % Wachstum zum Vorjahresmonat).

    Umweltprodukte

    • Mit einem Volumen von 79 Mio. Tonnen CO2 verzeichnete die EEX einen Zuwachs von 4 % am Spotmarkt für Emissionsrechte (Juli 2019: 76 Mio. Tonnen CO2). Dies ist vor allem auf die Entwicklung des Sekundärmarktes mit einem Volumen von 9 Mio. Tonnen CO2 zurückzuführen, was einem Anstieg von 12 % entspricht (Juli 2019: 8 Mio. Tonnen CO2).

    Fracht

    • Das Frachtsegment der EEX verzeichnete weiterhin ein starkes Wachstum und erreichte mit einem Gesamthandelsvolumen von 72.760 Kontrakten (Futures und Optionen) einen Anstieg von 2.115 % (Juli 2019: 3.285 Kontrakte).

     

    Die EEX Group betreibt Marktplätze für Energie- und Commodity-Produkte weltweit und bietet Zugang zu einem Netzwerk von mehr als 650 Handelsteilnehmern. Das Angebot der Gruppe umfasst den Handel mit Strom, Erdgas, Umweltprodukten, Fracht, Metallen und Agrarprodukten sowie Clearing- und Register-Dienstleistungen. Zur EEX Group gehören die European Energy Exchange, EEX Asia, EPEX SPOT, Power Exchange Central Europe (PXE) und Nodal Exchange sowie der Registerbetreiber Grexel System und das Softwareunternehmen KB Tech. Das Clearing wird durch die beiden Clearinghäuser der Gruppe, die European Commodity Clearing (ECC) und Nodal Clear, durchgeführt. Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse. Weitere Informationen unter: http://www.eex-group.com.