EU-Mitgliedstaaten bestätigen EEX als dauerhafte deutsche Versteigerungsplattform für Emissionsrechte

EU-Mitgliedstaaten bestätigen EEX als dauerhafte deutsche Versteigerungsplattform für Emissionsrechte

Die European Energy Exchange (EEX) hat erfolgreich das Prüfverfahren der Europäischen Kommission als dauerhafte deutsche Versteigerungsplattform für Emissionsrechte durchlaufen. Das relevante Gremium der EU-Mitgliedstaaten, das sogenannte Climate Change Committee, hat am Dienstag dazu seine Zustimmung erteilt.

Nach Ablauf einer dreimonatigen Frist, in der Rat und Europäisches Parlament Einspruch erheben könnten, wird die EEX in den Anhang der EU-Auktionsverordnung aufgenommen. Ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Fassung – voraussichtlich im Oktober 2013 – wird sie damit als dauerhafte deutsche Auktionsplattform tätig sein. In dieser Funktion führt die EEX die Versteigerungen dann in den kommenden drei Jahren, mit der Möglichkeit um Verlängerung um weitere zwei Jahre, durch.

Die EEX hatte Anfang 2012 den Zuschlag für die deutsche Übergangsplattform erhalten. Auf dieser sogenannten transitorischen Auktionsplattform werden bereits Emissionsberechtigungen für die Bundesrepublik Deutschland versteigert. Zusätzlich führt die EEX die transitorischen Versteigerungen im Auftrag der Europäischen Kommission und der teilnehmenden EU-Mitgliedstaaten durch.

Seit Jahresbeginn wurde an der EEX in 91 Auktionen eine Menge von 329.765.000 EU-Emissionsberechtigungen (EUA) der dritten Handelsperiode versteigert. Im Jahr 2013 wird für Deutschland und die EU-Staaten nach vorläufiger Berechnung der Europäischen Kommission eine Menge von 723.757.500 EUA über den Spotmarkt der Börse versteigert. Damit finden mehr als 85 Prozent der Primärmarktauktionen von Emissionsberechtigungen in Europa über die EEX statt.

Die European Energy Exchange (EEX) und die Eurex Exchange bieten ihren Teilnehmern eine Plattform zum Handel mit CO2-Emissionsberechtigungen. Im Rahmen dieser Kooperation, die im Dezember 2007 startete, können Eurex-Teilnehmer über ihre bestehende Infrastruktur und einen vereinfachten Zulassungsprozess die an der EEX gelisteten CO2-Produkte handeln.