EEX Pressemitteilung – EEX Clearing-Service für den japanischen Strommarkt erfolgreich gestartet - Erstes Geschäft ebnet den Weg für geclearten Strom-Terminmarkt in Japan

EEX Pressemitteilung – EEX Clearing-Service für den japanischen Strommarkt erfolgreich gestartet - Erstes Geschäft ebnet den Weg für geclearten Strom-Terminmarkt in Japan

Die European Energy Exchange (EEX) hat heute den neuen Clearing-Services für japanische Stromfutures gestartet, der einen wichtigen Meilenstein für den Strom-Terminmarkt der EEX sowie das Asiengeschäft der EEX Group darstellt. Das erste zum Clearing registrierte Geschäft umfasste ein Volumen von 11.040 MWh und wurde durch die Stromversorger Tohoku EPCO Energy Trading Co., Inc. und ENGIE Global Markets, unterstützt durch den japanischen Commodity-Broker, enechain Corporation, abgeschlossen.

Peter Reitz, Vorstandsvorsitzender der EEX, erklärt dazu: „Heute ist ein richtungsweisender Tag für die EEX. Mit Japan starten wir das erste asiatische Marktgebiet auf der EEX-Plattform für Stromderivate und zugleich ist es das erste Produkt der EEX Group, das wir speziell für den asiatischen Markt konzipiert haben. Wir stehen hier noch am Anfang der Entwicklung. Aufgrund unserer
20-jährigen Erfahrung beim Aufbau erfolgreicher Strommärkte wissen wir, dass der Aufbau neuer Märkte und die Entwicklung von Liquidität über die kommenden Monate und Jahre Zeit brauchen wird.“

Mit dem Eintritt der EEX in den japanischen Markt erweitert die Börse ihr Angebot für die Strom-Terminmärkte auf 21 Marktgebiete. Die EEX, die bereits das dritte Jahr in Folge weltweit die Nummer 1 im Stromhandel ist, verfügt über 20 Jahre Erfahrung beim Aufbau und der Entwicklung neuer Märkte. Diese Erfolgsbilanz ermöglicht es der Börse, für den japanischen Strommarkt ein glaubwürdiges, verlässliches und transparentes Angebot zu machen.

Im Hinblick auf die heutige Markteinführung erklärt Steffen Köhler, Chief Operating Officer der EEX: „Zu Beginn dieses Projekts vor beinahe zwei Jahren haben wir uns der Branche gegenüber verpflichtet, eine gecleartes Produkt für den japanischen Strom-Terminmarkt zu entwickeln. An dieser Stelle danke ich heute allen Stakeholdern über die ganze Wertschöpfungskette hinweg für ihre Ermutigung und Unterstützung, die zur Erreichung dieses Ziels beigetragen haben.“

Köhler ergänzt: „Ich danke insbesondere den Marktteilnehmer, die am ersten Geschäft beteiligt waren – Tohoku, ENGIE und enechain. Mit dem heutigen erste Geschäft lösen wir unser Versprechen ein, nämlich, dass die EEX gemeinsam mit dem Markt ein verlässliches Produktangebot für Japan sowohl für die japanischen Stakeholder sowie auch die internationalen Teilenhmer entwickeln würde. Die vergangenen zwei Jahre waren sehr aufregend und ich freue mich darauf, diesen spannenden und dynamischen Markt Hand in Hand mit der Industrie weiterzuentwickeln.“

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom, Erdgas und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Überdies erbringt die EEX auch Registerdienstleistungen für Weiße Zertifikate, Kapazitätszertifikate sowie Herkunftszertifikate im Auftrag des französischen Staates und führt Auktionen für Herkunftszertifikate durch.

> Download der Pressemitteilung