PXE-Produkte erfolgreich auf EEX-Plattform migriert

PXE-Produkte erfolgreich auf EEX-Plattform migriert

Am 15. Juni haben die European Energy Exchange (EEX) und die POWER EXCHANGE CENTRAL EUROPE (PXE) die zuvor an der PXE gelisteten Kontrakte erfolgreich auf die EEX T7 Plattform migriert.

Das Angebot umfasst Stromfutures mit Barabwicklung für Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien und die Slowakei. Die Kontrakte stehen mit Monats-, Quartals- und Jahresfälligkeiten zur Verfügung. Bis zum 16. Juni wurde an der EEX in diesen Produkten ein Volumen von 217.445 MWh gehandelt. Der Handel mit diesen Kontrakten unter dem Regelwerk der EEX findet im T7-System statt. 

David Kučera erklärt dazu: „Wir danken unseren Handelsteilnehmern für ihre Unterstützung während der Migration. Im Ergebnis können nun mehr als 200 EEX-Teilnehmer die PXE-Produkte ohne jegliche zusätzlichen administrativen oder technischen Maßnahmen handeln. Wir erwarten, dass durch diesen Schritt die mittel- und osteuropäischen Märkte weiter gestärkt werden und die Liquidität steigt.“

„Durch die Migration der PXE-Produkte zur EEX wächst der europäische Stromhandel noch weiter zusammen”, ergänzt Peter Reitz, Chief Executive Officer der EEX. „Wir freuen uns, dass alle PXE-Teilnehmer bereit sind, die Produkte nun an der EEX weiter zu handeln. Dadurch erhalten sie Zugang zu einer umfangreicheren Teilnehmerbasis sowie der kompletten EEX-Produktpalette für Strom. Zusätzlich eröffnet die Migration auch die mittel- und osteuropäischen Märkte für Händler, die in der Vergangenheit noch nicht in dieser Region aktiv waren.“

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie- und Commodity-Produkte. An der EEX werden Kontrakte auf Strom, Kohle und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Zur EEX-Gruppe gehören weiterhin EPEX SPOT, Powernext, Cleartrade Exchange (CLTX), Gaspoint Nordic, Power Exchange Central Europe (PXE) und Nodal Exchange. Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) und in den Vereinigten Staaten Nodal Clear. Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse.

Die im Juli 2007 gegründete POWER EXCHANGE CENTRAL EUROPE (PXE) bietet den Handel mit Strom für Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen und Rumänien an und betreibt den tschechischen CEGH Gas-Terminmarkt in Zusammenarbeit mit der österreichischen Central European Gas Hub AG (CEGH). Die PXE bietet auch Endverbrauchern die Möglichkeit, durch elektronische Auktionen den besten Stromlieferanten zu finden.