Neuer Börsenrat der EEX gewählt

Neuer Börsenrat der EEX gewählt

Nach einer Amtszeit von drei Jahren wählten die Handelsteilnehmer der European Energy Exchange
(EEX) turnusgemäß am 30. Mai 2018 einen neuen Börsenrat. Das Gremium vertritt die Interessen
der Handelsteilnehmer, überwacht die Börsengeschäftsführung und ist in alle wesentlichen
Entscheidungen zur Weiterentwicklung der Börse eingebunden.

Der Börsenrat besteht aus insgesamt 24 Mitgliedern und verabschiedet unter anderem das Regelwerk der Börse und seine Änderungen. Die Teilnehmer wählen in unterschiedlichen Wahlgruppen, um die verschiedenen Interessen im Börsenrat angemessen zu repräsentieren. Die Abstimmung erfolgte per Briefwahl und führte zu folgender Zusammensetzung in den fünf Wahlgruppen.

Die Gruppe der Verbund- und Handelsunternehmen wird repräsentiert durch:

  • Michael Bonde, Uniper Global Commodities SE
  • Paul Dawson, RWE Supply & Trading GmbH
  • Bernd Dinauer, Engie Global Markets SAS
  • Jens Göbel, ENI Trading & Shipping S.p.A.
  • John Grey, EDF Trading Limited
  • David Poupě, CEZ a.s.
  • Andrea Siri, Edison Trading S.p.A.
  • Dr. Bernhard Walter, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
  • Leonardo Zannella, Enel Trade S.p.A.

Die Gruppe der Stadtwerke und Regionalversorger wird vertreten durch:

  • Ralf Henze, Enercity AG
  • Volker Lischke, BKW Energie AG
  • Dr. Michael Redanz, EWE Trading GmbH
  • Stefan Sewckow, MVV Trading GmbH

Die Gruppe der Finanzdienstleistungs- und Kreditinstitute wird repräsentiert durch:

  • Dr. Wolf B. von Bernuth, Energy & More Energiebroker GmbH und Co. KG
  • Jesper Severin Johanson, InCommodities A/S
  • Michel de Keréver, HYDROPTION SAS
  • Roderick Timmer, Cross Options International IV B.V.

Aus der Gruppe der Mitglieder des Clearinghauses der EEX wurde Vincent van Lith, ABN AMRO Clearing Bank N.V., gewählt. Pierre Chevalier, DB Energie GmbH, vertritt die Gruppe der kommerziellen Verbraucher.

Neben den Handelsteilnehmern der Börse entsenden die vier Verbände Bundesverband der
Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.
(VIK), Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und die European Federation of Energy
Traders (EFET) jeweils einen Vertreter in den Börsenrat. Zusätzlich zu den genannten Mitgliedern
wird der Börsenrat einen unabhängigen Vertreter der Energiewissenschaft wählen.

Die Wahl des Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden des Börsenrats erfolgt in der
konstituierenden Sitzung des Börsenrats am 27. Juni 2018 in Leipzig.

Der amtierende Börsenratsvorsitzende Dr. Michael Redanz bedankt sich im Namen des Börsenrats
bei den ausscheidenden Mitgliedern Matteo Ballarin, Europe Energy S.p.A., Niek den Hollander,
Vattenfall Energy Trading, Pierre Guesry, Alpiq AG, Jason LaBrooy, Macquarie Bank Limited, Kerstin
Ludwig, BNP Paribas, Dr. Carsten Poppinga, Statkraft Markets GmbH und Hugo Testard, UEM
SAEML, für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt,
betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.

> Download gesamte Pressemitteilung