Handelsergebnisse im Juni 2018

Handelsergebnisse im Juni 2018

EEX vervielfacht Volumen in niederländischen Strom-Futures und EUA-Sekundärmarkt

Im Juni 2018 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent auf 231,1 TWh gesteigert (Juni 2017: 181,2 TWh). Am niederländischen Strommarkt stieg das Volumen um 141 Prozent auf 3,2 TWh (Juni 2017: 1,3 TWh). Deutlich zweistelliges Wachstum verzeichnete die EEX in den Märkten für  Frankreich (22,0 TWh, +22 Prozent), Italien (44,5 TWh, +46 Prozent) sowie im Handel mit Strom-Optionen (9,3 TWh, +45 Prozent). Das Volumen in Phelix-DE Futures stieg auf 132,7 TWh.

Im Gesamtvolumen sind 135,4 TWh enthalten, die über Trade Registration an der EEX gehandelt und dem Clearing zugeführt wurden. Clearing und Abwicklung aller Börsengeschäfte erfolgten durch die European Commodity Clearing (ECC).

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX hat sich das Volumen im Juni mit 297,4 Mio. Tonnen CO2 nahezu verdreifacht (Juni 2017: 105,1 Mio. Tonnen CO2). Am EUA-Sekundärmarkt (inklusive Optionen) stieg das Volumen um das Sechsfache auf 217,8 Mio. Tonnen CO2 (Juni 2017: 30,6 Mio. Tonnen CO2). Die Primärmarktauktionen trugen 79,6 Mio. Tonnen CO2 zum Gesamtvolumen bei.

Agrarprodukte

Im Monat Juni wurden insgesamt 5.765 Kontrakte im Segment Agrarprodukte gehandelt (Juni 2017: 8.911 Kontrakte). Der Terminmarkt für Milchprodukte erreichte ein Volumen von 2.208 Kontrakten (entspricht 11.040 Tonnen Warenäquivalent). Auf den Handel mit Veredelungskartoffeln entfielen 3.557 Kontrakte (entspricht 88.925 Tonnen Warenäquivalent).

Global Commodities

In den Futures auf Frachtraten, die an der EEX zur Trade Registration angeboten werden, betrug das Volumen im Juni 1.060 Kontrakte (Juni 2017: 1.890 Kontrakte).

Neue Teilnehmer

Im Juni hat die EEX ACT Financial Solutions B.V., Amsterdam, als neuen Handelsteilnehmer zugelassen. Am Markt für Emissionsberechtigungen wurde Morgan Stanley & Co. International plc, London, zusätzlich für die Primärmarktauktionen und den Sekundärmarkt zugelassen und die Mitgliedschaft von Nexus Energia S.A., Barcelona wurde um den Handel am Terminmarkt für Emissionsberechtigungen erweitert.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.

> Download gesamte Pressemitteilung