Handelsergebnisse im April 2018 – EEX-Märkte auf Wachstumskurs

Handelsergebnisse im April 2018 – EEX-Märkte auf Wachstumskurs

Im April 2018 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen am Strom-Terminmarkt im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent auf 246,6 TWh gesteigert (April 2017: 220,7 TWh). Dazu trugen insbesondere die Märkte für Italien (38,8 TWh, +100 Prozent) und Frankreich (19,8 TWh, +48 Prozent) bei. Auch die kleineren Märkte für Spanien (7,2 TWh, +54 Prozent) und die Niederlande (4,3 TWh, +358 Prozent) verzeichneten ein deutliches Wachstum. In Optionen auf Phelix-DE Futures verzeichnete die EEX mit 36,7 TWh das höchste Volumen seit dem Start der Produkte.

Im Gesamtvolumen sind 158,3 TWh enthalten, die über Trade Registration an der EEX gehandelt und dem Clearing zugeführt wurden. Clearing und Abwicklung aller Börsengeschäfte erfolgten durch die European Commodity Clearing (ECC).

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX stieg das Volumen im April um 56 Prozent auf 232,9 Mio. Tonnen CO2 (April 2017: 149,6 Mio. Tonnen CO2). Insbesondere am EUA-Terminmarkt verzeichnete die EEX einen deutlichen Anstieg von 32 Prozent auf 88,0 Mio. Tonnen CO2 (April 2017: 66,5 Mio. Tonnen CO2). Die Primärmarktauktionen trugen 79,3 Mio. Tonnen CO2 zum Gesamtvolumen bei.

Agrarprodukte

Im Monat April wurden insgesamt 4.710 Kontrakte im Segment Agrarprodukte gehandelt und damit 15 Prozent mehr als im Vorjahr (April 2017: 4.094 Kontrakte). Der Terminmarkt für Milchprodukte erreichte ein Volumen von 1.570 Kontrakten (entspricht 7.850 Tonnen Warenäquivalent). Auf den Handel mit Veredelungskartoffeln entfielen 3.140 Kontrakte (entspricht 78.500 Tonnen Warenäquivalent).

Global Commodities

In den Futures auf Frachtraten, die an der EEX zur Trade Registration angeboten werden, betrug das Volumen im April 3.905 Kontrakte und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent (April 2017: 3.065 Kontrakte).

Neue Teilnehmer

Im April hat die EEX IREN MERCATO S.p.A., Genua (Italien) und Prazská plynárenská, a.s., Prag als neue Handelsteilnehmer zugelassen. Am Markt für Emissionsberechtigungen wurden Amper Market, a.s., Prag, ERG POWER GENERATION S.P.A., Genua und INTL FCStone Ltd., London zusätzlich am Spot- und Terminmarkt zugelassen, Direct Energie S.A., Paris und Hartree Partners Power & Gas Company (UK) Ltd, London am Spotmarkt.

 

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.