EEX veröffentlicht Auktionskalender 2019 für Deutschland

EEX veröffentlicht Auktionskalender 2019 für Deutschland

Die European Energy Exchange (EEX) hat den Kalender für die in 2019 stattfindenden Auktionen der EU-Emissionsberechtigungen (EUA) und EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA) im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht. Der Kalender ergänzt die im Dezember 2018 ver-öffentlichten Auktionskalender für Polen und die 25 EU-Mitgliedstaaten im Rahmen der CAP2-Auktionen.

 

Versteigerung von EU Emissionsberechtigungen (EUA)

Die deutschen EUA-Auktionen finden jeden Freitag im Zeitraum vom 1. Februar bis zum 13. Dezember 2019 statt.

Zum 1. Januar 2019 ist die Marktstabilitätsreserve (MSR) in Kraft getreten. Die Auktionsvolumina wurden im Einklang mit Artikel 14(1)(l) der Verordnung der Kommission (EU) 1031/2010 (Auktionsverordnung) angepasst. Die Umsetzung der MSR führt zwischen Januar und August 2019 zu reduzierten EUA-Auktionsvolumina basierend auf der Gesamtzahl von Emissionsberechtigungen, die am 15. Mai 2018 von der Kommission veröffentlicht wurde. Die Auktionsmengen von September bis Dezember 2019 sind vorläufig und unterliegen weiteren Anpassungen im Zuge der Umsetzung der MSR. Das EUA-Auktionsvolumen für 2019 enthält auch die zu versteigernden Mengen für die deutschen Auktionen nach dem 14. November 2018, die nicht stattgefunden haben.

Die nachstehende Tabelle bietet einen Überblick zu den deutschen Auktionsvolumina:

 EUA-Auktionen

Volumen

Gesamtvolumen 2019

156.028.500 EUA

Volumen pro Auktion Feb-Jul

3.209.000 EUA

Volumen pro Auktion Aug

1.604.500 EUA

Volumen pro Auktion Sep-Dez

4.732.500 EUA

Volumen letzte Auktion

4.735.000 EUA

Das Gebotsfenster für alle EUA-Auktionen wird von 9:00 bis 11:00 Uhr (MEZ) geöffnet sein.

 
Versteigerung von EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA)

Am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 wird die EEX eine Auktion von EU-Luftverkehrsberechtigungen im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland mit einem Volumen von 801.500 EUAAs durchführen. Das Gebotsfenster wird von 13:00 bis 15:00 Uhr (MEZ) geöffnet sein.

Die Umsetzung der Marktstabilitätsreserve hat keinen Einfluss auf das Auktionsvolumen von EU-Luftverkehrsberechtigungen.

Clearing und Abwicklung der Emissionsberechtigungen übernimmt die European Commodity Clearing (ECC). Detaillierte Informationen veröffentlicht die EEX im Auktionskalender unter folgendem Link: http://www.eex.com/de/handel/kalender.

Die EEX führt Primärmarktauktionen von Emissionsberechtigungen im Auftrag von 27 EU-Mitgliedstaaten durch: Diese beinhalten die EU-weite Auktion für 25 Staaten unter dem sogenannten CAP2-Vertrag sowie Auktionen für Deutschland und Polen. Im Jahr 2018 führte die EEX insgesamt 206 Primärmarktauktionen für EU-Emissionsberechtigungen (EUA) und EU-Luftverkehrs-berechtigungen (EUAA) mit einem Volumen von 849,2 Millionen Tonnen CO2 durch.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.