EEX-Handelsergebnisse: Mai 2019

EEX-Handelsergebnisse: Mai 2019

Strom-Terminmarkt

Im Mai 2019 hat die European Energy Exchange (EEX) das Volumen in Strom-Futures für Österreich (Phelix-AT) mit 862.481 MWh im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert (Mai 2018: 52.486 MWh). Damit hat die EEX die Liquidität aus dem vorherigen gemeinsamen Phelix-DE/AT Kontrakt vollständig in die getrennten Kontrakte für Deutschland und Österreich überführt. Darüber hinaus verzeichnete die EEX auch in den Strom-Futures für die mittel- und südosteuropäischen Märkte einen deutlichen Zuwachs von 62% auf 15,9 TWh (Mai 2018: 9,8 TWh). Insgesamt erreichte die EEX am Strom-Terminmarkt ein Volumen von 269,4 TWh (Mai 2018: 306,9 TWh). Der Rückgang ist im Wesentlichen auf ein gesunkenes Handelsvolumen in Strom-Optionen zurückzuführen.

 

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX betrug das Volumen im Mai 80,7 Mio. Tonnen CO2 (Mai 2018: 477,8 Mio. Tonnen CO2). Die Primärmarktauktionen trugen 47,4 Mio. Tonnen CO2 zum Gesamtvolumen bei. Am Sekundärmarkt belief sich das Volumen auf 33,3 Mio. Tonnen CO2 (Mai 2018: 418,7 Mio. Tonnen CO2).

 

Agrarprodukte

Im Monat Mai belief sich das Volumen im Segment Agrarprodukte auf 2.920 Kontrakte (Mai 2018: 4.423 Kontrakte). Das Volumen in Veredelungskartoffeln belief sich auf 1.908 Kontrakte (entspricht 47.700 Tonnen Warenäquivalent). Der Terminmarkt für Milchprodukte erreichte ein Volumen von 1.012 Kontrakten (entspricht 5.060 Tonnen Warenäquivalent).

 

Fracht

In Futures auf Frachtraten hat die EEX im Mai mit 4.440 Kontrakten das Handelsvolumen mehr als verdreifacht (Mai 2018: 1.435 Kontrakte).

 

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.