EEX Group evaluiert Markteintritt in Japan

EEX Group evaluiert Markteintritt in Japan

Die EEX Group will ihre Dienstleistungen in Asien ausbauen und dazu ein Angebot von geclearten Terminmarktprodukten für den japanischen Stromgroßhandelsmarkt schaffen. Das Wirtschafts-, Handels- und Industrieministerium (METI) in Japan leitet seit mehreren Jahren die Bemühungen zur Deregulierung und Entwicklung der Märkte. Um zu untersuchen, wie diese Marktentwicklung am besten unterstützt werden kann, wird sich die EEX Group mit Marktteilnehmern und anderen Stakeholdern zu den Entwicklungsmöglichkeiten auseinandersetzen.

Mit dem 2017 weltweit größten Stromhandelsvolumen verfügt die EEX Group über eine klare Erfolgsbilanz im Stromhandel. Weiterhin hat die Gruppe 2018 im Rahmen ihrer Entwicklung zu einer globalen Commodity-Börse wichtige Meilensteine erreicht. Im März 2018 erhielt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) den Status eines Recognised Clearing House (RCH) der Monetary Authority of Singapore (MAS). Dies ermöglicht es der ECC, in Singapur Clearingdienstleistungen zu erbringen. Ein weiterer Meilenstein war die Einführung von EEX Asia im November 2018, die nunmehr mit Futures-Kontrakten für Fracht und auf dem Seeweg beförderte Commodities als asiatische Börse der EEX Group firmiert. Außerdem gab die EEX Group vor kurzem bekannt, dass sie im Februar 2019 auf der Grundlage des Platts’ Japan Korea Marker (JKM®) einen LNG-Futures Kontrakt einführen wird.

Peter Reitz, CEO der EEX, sagt: „Die EEX Group bietet derzeit Energie- und Commodity-Produkte für Handelsteilnehmer in mehr als 30 Ländern weltweit an und der japanische Markt hat für unsere langfristige globale Entwicklungsstrategie eine hohe Priorität. Das Angebot von Strom-terminmarktinstrumenten  zum Clearing, wäre ein wichtiger Schritt im Zuge der globalen Ausweitung unserer Produkte und Dienstleistungen.“

Die EEX Group betreibt Marktplätze für Energie- und Commodity-Produkte weltweit und bietet Zugang zu einem Netzwerk von mehr als 500 Handelsteilnehmern. Das Angebot der Gruppe umfasst an der European Energy Exchange (EEX), EEX Asia, EPEX SPOT, Powernext, Power Exchange Central Europe (PXE) und Nodal Exchange gelistete Kontrakte für Energie, Umweltprodukte, Fracht, Metalle und Agrarprodukte. Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) und in den Vereinigten Staaten Nodal Clear. Die EEX Group ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse. Weitere Informationen unter: www.eex-group.com.

> Download vollständige Pressemitteilung

Kontakt:

EEX Public Relations
T +49 341 2156-300 (Leipzig) | +44 207 862-7568 (London)
presse@eex.com