EEX erwirbt 100 Prozent der Anteile an Grexel

EEX erwirbt 100 Prozent der Anteile an Grexel

Die European Energy Exchange (EEX) erwirbt 100 Prozent der Anteile an Grexel Systems Oy, dem führenden Anbieter von Registern für Herkunftsnachweise und andere Energiezertifikate in Europa.

Grexel Systems bietet für Betreiber von elektronischen Registern für Zertifikate, beispielsweise Herkunftsnachweise auf Strom, umfangreiche Dienstleistungen an und hält einen Marktanteil von rund 42 Prozent bei neuen Zertifizierungen im Rahmen des Energy Certification Scheme (EECS). Das Unternehmen betreibt derzeit 15 Energienachweis-Register, davon Register für Herkunftsnachweise auf Strom in 10 Ländern, Register für Biogaszertifikate in vier Ländern sowie ein Register für Wasserstoff. Mehr als 10.000 Kontoinhaber, darunter große Energieerzeuger und Endverbraucher, nutzen die Register von Grexel Systems.

„Die Registrierungsdienste von Grexel sind eng mit dem Markt für erneuerbare Energien verknüpft, was unser Kerngeschäft innerhalb der EEX Group sinnvoll ergänzt", sagt Peter Reitz, Chief Executive Officer der EEX. „Der Erwerb von Grexel Systems in Kombination mit dem bereits bestehenden Registergeschäft der Powernext ermöglicht es uns, die Entwicklung des zukünftigen Marktes für Herkunftsnachweise von erneuerbaren und anderen Energieformen aktiv voranzutreiben."

„Unsere Technologie wird bereits von zahlreichen europäischen öffentlichen Institutionen genutzt, beispielsweise von Übertragungsnetzbetreibern, Regulatoren und Marktbetreibern, die mit der Etablierung von Märkten für Herkunftsnachweise beauftragt sind", sagt Marko Lehtovaara, Chief Executive Officer und Gründer von Grexel. „Mit dem Eintritt in die EEX Group streben wir eine weitere Festigung unserer Marktposition und den Ausbau unseres Registriergeschäfts als Service in Europa und darüber hinaus an."

Durch die Zusammenarbeit wollen die Unternehmen die Entwicklung von Lösungen für erneuerbare Energien in Europa und weltweit unterstützen. Der Abschluss der Transaktion unterliegt gegenwärtig noch Genehmigungs- und Anzeigepflichten sowie weiteren üblichen Abschlussbedingungen und wird für das erste Quartal 2019 erwartet.

 

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.

 

Grexel mit Sitz in Helsinki ist Europas führender Anbieter von Energienachweisregistern mit einem jährlichen Transaktionsvolumen von über einer Milliarde Megawattstunden. Die Register werden von über 10.000 aktiven Kontoinhabern in 15 Ländern genutzt. Neben der Erbringung von zentralen Registrierungsdiensten unterstützt Grexel die Kunden bei der Konzeption neuer Zertifizierungssysteme und unterstützt damit die Umsetzung von regulatorischen Vorgaben.

> Download vollständige Pressemitteilung

Kontakt:

EEX Public Relations
T +49 341 2156-300 (Leipzig) | +44 207 862-7568 (London)
presse@eex.com | www.eex.com
Augustusplatz 9 | D-04109 Leipzig

Grexel Systems Oy
Marko Lehtovaara
T +358 9 4241 3161
info@grexel.com | www.grexel.com
Lautatarhankatu 6 | FI-00580 Helsinki