Für die Gesellschaft

Soziales Engagement trägt maßgeblich zur nachhaltigen Gestaltung und Förderung einer Gesellschaft bei. Einerseits hat es einen direkten Wert für die Gesellschaft, indem Organisationen und Einrichtungen unterstützt werden, die das Gemeinwohl fördern. Zusätzlich ist es auch eine Form der Demokratie, in der sich Individuen und Unternehmen ihren Interessen und Werten entsprechend für ein Projekt stark machen, das ansonsten keine oder nur wenig Unterstützung von Seiten des Staates erhält. Damit kann die Gesellschaft maßgeblich von den Helfern mitgestaltet werden. Soziales Engagement trägt darüber hinaus zur Lösung bzw. Minderung gesellschaftlicher Probleme und Missstände bei.

Förderung gemeinnütziger Projekte

Wir unterstützen Projekte und Vereine, die sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in die Gesellschaft integrieren, ihre Lebensqualität steigern und ihnen Perspektiven für den Weg in eine bessere Zukunft eröffnen. Wir sehen es als unsere Verantwortung, durch Unterstützung dieser Projekte Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit zu fördern und sind überzeugt, dass unser Engagement im Gemeinwesen eine notwendige Ergänzung der staatlichen Maßnahmen ist. Nur so kann eine Gesellschaft als Ganzes funktionieren und nachhaltig verbessert werden.

Im Jahr 2016 haben wir die folgenden Einrichtungen und Vereine finanziell unterstützt:

Interne Spendenaktionen

Wir bieten unseren Mitarbeitern auch eine Plattform für privates soziales Engagement. Mehrfach im Jahr organisieren wir Spendenaktionen und informieren sie, wie sie sich persönlich engagieren können.

Im Jahr 2016 haben wir gemeinsam beispielsweise zwei Kuchenbasare für einen guten Zweck organisiert und mehrfach Sachspenden für Flüchtlinge gesammelt.

Zur Weihnachtszeit unterstützen wir Leipziger Kinderheime. In Zusammenarbeit mit dem Verein Zukunft für Kinder e.V. stellen wir einen „Weihnachts-Wunschbaum“ auf, an dem kleine Weihnachtswünsche von Leipziger Heimkindern befestigt werden. So wurden 2016 zu Weihnachten über 240 Geschenke für bedürftige Kinder aus der Region durch die EEX und ihre Mitarbeiter gestellt. Diese Aktion fand ein überwältigendes Echo im Unternehmen. In vielen Fällen beteiligten sich auch die Familien und Bekannten einzelner Kollegen.